Fabrikanten van online casinos gaan met de tijd mee en proberen alle geavanceerde ontwikkelingen onder de knie te krijgen. Vandaag de dag hebben gokkers toegang tot de spellen vanaf bijna elk apparaat. Mobiele telefoons, tablets en zelfs televisies met een internetverbinding bieden hen perfect entertainment op het gebied van gaming. Dit is echter niet de grens van de ontwikkeling van gokbedrijven. De ontwikkelaars hebben plannen om de gebruikers mee te nemen naar de wereld van de virtuele realiteit. Het heeft al aangeboden om een virtual reality bril te dragen en door de gedetailleerde speeltuin te lopen. Bezoekers van de geweldige instelling kunnen elk spel spelen dat zich in de speelhal bevindt. folgen Sie dem Website


 

Ein gelungener Geburtstagsrenntag mit den „großen“ Siegern
Mister Joni H und Woodbrown Beauty

Jeder Renntag verdient Zuschauer, aber gerade dieser Geburtstagsrenntag am Montagabend, 19. April 2021 hätte viele Zuschauer verdient.Es gab tollen, spannenden Sport zu sehen, die Moderation ließ keine Langeweile aufkommen. Es gab eine Menge an Informationen und die mit 20.000 Euro Garantie ausgestattete V6 Wette sorgte auch für sehr guten Umsatz. Letztlich spielte auch das Wetter mit, so dass es ein insgesamt schöner und erfolgreicher Abend war. Nochmals vielen Dank auch von dieser Stelle an die Initiatoren, Helfern, Sponsoren, allen Aktiven und den Mitarbeitern.

 

Sportlich am erfolgreichsten zeigte sich eine Stute aus dem Norden. Woodbrown Beauty mit Thomas Reber im Sulky setzte sich sowohl im Vorlauf als auch im Finale des Bernhard Albers Memorial gegen Kantadou mit Tim Schwarma (Sieger des 1. Vorlaufs) und Arabesk Hazelaar mit Dennis Spangenberg Start Ziel durch und zwar so sicher, dass Thomas Reber bereits einige Meter vor dem Ziel jubeln konnte.

 

Eine tolle Vorstellung lieferte auch Mister Joni H in der Hand seines Trainers Michael Hönemann. In dem Preis des Hotel Steglitz International sind zwar keine Vorläufe zusammen gekommen, dafür aber ein mehr als ansehnliches Feld.

 

Mister Joni H setzte sich in Führung, kurzer Positionswechsel mit Vivaldi Diamant, dann schnell wieder vorbei und so blieb Mister Joni H bis in den Einlauf zunächst unangefochten. Der Angriff von Over the Cloud mit Dennis Spangenberg kam und Mitte des Einlaufs sah es fast so aus, dass er vorbeikommt, aber Mister Joni H bäumte sich erneut auf und sicherte sich den Sieg letztlich noch sicher gegen den außen heran fliegenden Camus mit Kay Werner, der sich knapp den 2. Platz sicherte.

 

Nicht unerwähnt bleiben darf das Frei für Alle des Tages, ausgetragen als Gerd Petrik Geburtstagsrennen, der per Videobeitrag, Grüße aus der Schweiz nach Karlshorst geschickt hat. Willow Bay Evert mit Jorma Oikarinen setzte sich an die Spitze, wurde dann nach ca. 500 Metern von Undigious Diamant mit Victor Gentz abgelöst und blieb dann auch trotz aller Versuche von Willow Bay Evert sicher vorne.